Gartenpools ohne Chlor

Der richtige Chlorgehalt für einen Pool

Das Wasser sauber, frei von Krankheitserregern und hygienisch, das ist der Schlüssel, um Ihr Schwimmbad optimal zu nutzen. Aber dieses Unterfangen ist nicht so einfach. Es reicht nicht einfach ein paar Poolchemikalien hineinzuwerfen und abzuwarten. Das Hinzufügen der richtigen Menge Chlor ist manchmal ein schwieriger Balanceakt, aber es ist absolut notwendig, um einen gesunden Pool zu erhalten. In diesem Ratgeber verraten wir alles wissenswerte über den richtigen Chlorgehalt beim Pool.

Chlorgehalt Pool Ratgeber

Zunächst einmal, wenn sich viele organische Materialien im Pool angesammelt haben, werden normale Chlordosen das Problem nicht lösen. Sie müssen das Wasser schocken, was bedeutet, dass Sie für kurze Zeit große Mengen Chlor hinzufügen. Dadurch werden alle Bakterien und organischen Stoffe im Pool vollständig zerstört. Falls es bereits eine Weile her ist, dass der Pool geschockt wurde oder er gerade gefüllt wurde, schocken Sie ihn zuerst, damit das Chlor seine Arbeit tun kann. Denken Sie daran, dass Sie mindestens 8 Stunden warten sollten, bevor Sie nach der Verwendung eines Schocks auf Chlorbasis in den Pool gehen. Um einen guten und gesunden Pool zu erhalten, sollten Poolbesitzer ihren Pool alle 1-2 Wochen schocken.

Wissenswertes Gartenpool

Die richtige Menge Chlor für den Pool

Nun, da das Wasser bereit ist, beginnen Sie mit der Zugabe des Chlors. Poolchlor wird als Tabletten oder Stäbchen verkauft Vermeiden Sie Tabletten, die zerbröckeln und auseinanderfallen. Tabletten von guter Qualität lösen sich mit einer mehr oder weniger gleichmäßigen Geschwindigkeit auf und werden mit der Zeit einfach kleiner, während sie ihre Form behalten. Dies ist besonders wichtig, wenn ein schwimmender Chlorgenerator verwendet werden soll.

Automatische Chlorzuführungen sind bei Poolbesitzern sehr beliebt, da sie einfach zu bedienen sind und bei der ordnungsgemäßen Wartung eines Swimmingpools helfen. Chemische Zubringer dosieren automatisch genaue Mengen in den Pool und ermöglichen dem Poolbesitzer eine genaue Kontrolle über die Mengen, die in den Pool gekippt werden.

Unabhängig davon, wie oft oder welches System Sie verwenden, um dem Wasser Chlor hinzuzufügen, sollte der Chlorgehalt zwischen 1,0 und 3,0 Teilen pro Million (ppm) bleiben, um einen gesunden Pool zu erhalten. Alles, was höher ist, führt dazu, dass Sie das Risiko von roten Augen und Juckreiz beim Schwimmer eingehen. Auch bei höchster Stufe sollte höchstens ein leichter Chlorgeruch vorhanden sein. Wenn es einen starken Geruch gibt, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie den Pool schocken und angesammelte Verunreinigungen entfernen müssen.

Sehen Sie auch: Zu viel Chlor im Pool.

Den pH-Wert sowie den Chlorgehalt im Pool können Sie mittels Testkits, oder digitalen Messgeräten ermitteln. Diese bekommen Sie bereits für einen kleinen Betrag auf Amazon.

Pooltester Ratgeber

Pool Chlormenge berechnen

Die Berechnung der zu verwendenden Chlormenge erfordert etwas Mathematik, ist aber nicht allzu kompliziert. Der schwierigste Teil ist die Bestimmung der gesamten Liter im Pool. Glücklicherweise stellen viele Anbieter von Schwimmbadzubehör Online-Rechner zur Verfügung.

Sobald Sie das Gesamtvolumen kennen, ist es eine einfache Formel. Bei freiem Chlor sollte die Menge danach zwischen 0,3 und 0,6 mg/Liter Wasser liegen. Bei gebundenem Chlor bis höchstens 0,3 mg. Verwenden Sie am besten aber einfach einen Online-Rechner.

Aber was am wichtigsten ist, ist die Konsistenz. Stellen Sie sicher, dass Sie den pH-Wert alle zwei bis drei Tage überprüfen, da der pH-Wert beeinflusst, wie gut das Chlor den Pool desinfiziert. Denken Sie daran, dass das Chlor neutralisiert wird, wenn es mit Verunreinigungen und durch Sonnenlicht interagiert. 

Poolwasser pH-Wert messen

Als nächstes muss der pH-Wert des Wassers gemessen werden. Wenn der pH-Wert zu hoch ist, reicht selbst die richtige Menge an Chlor nicht aus, um sicherzustellen, dass das Wasser sicher zum Schwimmen ist. Chlor verliert seine Wirksamkeit in saurem Wasser. Streben Sie nach einem pH-Wert, der dem der menschlichen Tränen entspricht – etwa 7,2, bis zu 7,6. Wenn der pH-Wert zu hoch ist, ist es an der Zeit, während die Pumpe läuft etwas Salzsäure in das tiefe Ende des Beckens zu geben. Dadurch wird die Verbindung schnell in Umlauf gebracht und Sie können sie in etwa sechs Stunden erneut testen. Versuchen Sie nicht, den Pegel zu schnell zu senken, da die Pegel sonst schwanken und Sie frustrieren.

(Visited 48 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.